Martin Gollmer
source : medien-zeitung.jpg source : medien-radio.jpg source : medien-kamera.jpg source : medien-fernsehen.jpg source : medien-internet.jpg

Themen - Journalismus & Medien


08-04-2014 | Junge lesen mehr Print- als Online-News


Die Bedeutung der Online-Medien f√ľr die Vermittlung von Informationen nimmt zwar zu. Doch mit gedruckten Nachrichten kann man nach wie vor deutlich mehr Leute erreichen.

Mit zunehmenden Tempo steuert die Zeitungsbranche auf einen digitalisierten Markt zu. Weil die Zahl der Leser von Presseerzeugnissen sinkt, wollen die Verlage auf eine Medienwelt vorbereitet sein, in der haupts√§chlich Online-Angebote die Marktverh√§ltnisse pr√§gen. Noch ist es allerdings nicht soweit. Die Debatten um die Notwendigkeit von Innovationen dr√§ngen die Tatsache beiseite, dass man mit gedruckten Informationen weiterhin deutlich mehr Leute erreicht als mit Online-News. Dies zeigen Daten der AG f√ľr Werbemittelforschung (Wemf).

In der Schweiz liest etwa die H√§lfte der Personen ab 14 Jahren ‚Äď insgesamt 3,2 Millionen ‚Äď t√§glich eine gedruckte Zeitung. Aber nur 432'000 Personen informieren sich t√§glich nur √ľber Online-Angebote. Selbst die J√ľngeren, die neue Entwicklungen schneller mitmachen als die √Ąlteren, bevorzugen mehrheitlich Gedrucktes: Unter den 14- bis 34-J√§hrigen lesen 897'000 Presseerzeugnisse und 184'000 bloss Online-News. Unter den 35- bis 54-J√§hrigen sind es 1,12 Millionen (Papier) bzw. 166'000 (Online), unter den √ľber 55-J√§hrigen wiederum 1,1 Millionen (Papier) bzw. 82'000 (Online). Diese Relationen sind zumindest bemerkenswert angesichts der bereits grossen Verbreitung von Tablets und Smartphones, welche die Nutzung von digitalen Informationen erheblich erleichtern.

Da die Wemf ihre Erhebungsmethoden ver√§ndert hat, sind Vergleiche mit den Vorjahresergebnissen nicht m√∂glich. Der Konsum von Online-Informationen d√ľrfte zweifellos zunehmen, doch ob und wie stark er zuk√ľnftig die Mediennutzung dominieren wird, ist vorerst noch schwer abzusch√§tzen.

Auszug aus: Rainer Stadler: Die meisten Jungen lesen gedruckte News, Neue Z√ľrcher Zeitung, Nr. 82, 8. April 2014, Seite 50.